Krypto-Magazine.de über Gulden

Krypto-Magazine.de über Gulden

Gulden ist eine Kryptowährung, die ein einfaches, schnelles und sicheres Transferieren von Geld möglich machen soll. Es beschäftigt sich mit der Thematik rund um den Begriff „Fiatgeld“, also eine Währung, welche keinen inneren Wert hat, aber als Tauschmittel dient. Gulden ist, wie viele andere Kryptowährungen auch, Fiatgeld, dessen Wert sich aber parallel zur Anzahl der Nutzer erhöht. Die Coins sind auf den digitalen Börsen Bittrex, Nocks, GuldenTrader, Litebit.eu, Novaexchange, Coinexchange, Bleutrade und YoBit erhältlich. Einen Coin erhält man derzeit für 0,112892 USD (Stand 25.09.2017). Das gesamte Marktkapital des Gulden-Unternehmens beträgt 39.883.259 USD, wobei täglich 29.088 USD in Gulden gehandelt werden.

Gulden – Die Kryptowährung

Mit der Gulden App kann Geld einfach, in Echtzeit und sicher an andere Nutzer geschickt werden. Benutzer können sogar in zahlreichen Shops damit bezahlen. Das Ganze funktioniert so, dass beispielsweise ein Verkäufer die „Nocks“-App in seinem Bezahlsystem nutzt. Dort wird beim Bezahlvorgang ein QR-Code angezeigt, den der Käufer mit seiner Gulden-App scannen kann. Der Bezahlvorgang wird dadurch unmittelbar getätigt. Beiden Nutzern entstehen dabei nur minimale Transaktionsgebühren, die den Bruchteil des Wertes eines Gulden darstellen.

Diese Gebühren sind jedoch nicht höher als bei herkömmlichen Bezahlsystemen und werden außerdem lediglich zur Verbesserung und Ausbau des Gulden-Netzwerkes genutzt. Nutzer, die ihr Geld für längere Zeit bei Gulden anlegen, erhalten sogar eine Art Zins. Die Anlagezeit erstreckt sich zwischen einem Monat und drei Jahren.
Gulden ist nicht nur sehr lukrativ zum Zahlen oder Investieren. Auch für Miner bietet das Unternehmen ein Netzwerk mit vielen Handlungsspielräumen. Das sogenannte PoW² ist eine Blockchain, die sich in puncto Sicherheit von anderen Blockchains deutlich unterscheidet. Sie soll jedoch nicht nur sicher sein, sondern sich praktisch gesehen außerhalb der Reichweite von Hackern bewegen. Die Blockzeit soll Dank des neuen Algorithmus Delta deutlich kürzer sein, nämlich 150 Sekunden. Die Belohnung für einen Block beträgt 100 Gulden.

Gulden – Das Unternehmen

Geld hat viele Charaktere, es fungiert nicht nur als Rechenmittel, sondern auch als Tauschmittel und Wertaufbewahrungsmittel. Kryptowährungen charakterisieren sich vorwiegend als Tauschmittel, jedoch teilweise auch als Wertaufbewahrungsmittel. Gulden versucht durch benutzerfreundlichere Anwendungen und mehr Anwendungsgebiete seinen Coin als Investment so lukrativ zu machen, dass man es als Wertaufbewahrungsmittel nutzen könnte. So kann man bereits in rund 100 Shops ganz bequem über die Gulden App zahlen. Ziel des niederländischen Entwicklers Rijk Plasman war es, etwas „Leichteres“ als Bitcoin zu schaffen. Viele Menschen wissen nicht einmal was Kryptowährungen oder geschweige denn Bitcoins sind. Plasman hat die Vision eine Kryptowährung zu erschaffen, welche auch für den Otto Normalverbraucher ein nützliches Tool darstellt. Es soll sogar möglich sein durch Apps wie Nocks Bitcoins in Gulden Coins zu konvertieren. Das vergrößert die Anwendungsgebiete enorm. Gulden soll außerdem eine 4-Mal so große Transaktionskapazität als Bitcoin haben und immun gegen leere Blocks von Minern sein.

Fazit

Gulden ist jene Währung, die dem Nutzer sicheres, bequemes und schnelles Zahlen ermöglicht. Außerdem stellt es derzeit eine lukrative Investitionsmöglichkeit dar, wenn man bedenkt, dass die Entwickler sich seit Einstieg in den Markt in 2016 mit rund 800.000 USD auf ein Marktkapital von 39.883.259 USD gesteigert haben. In dem Modell, Kryptowährungen auch für den Otto Normalverbraucher zugänglich zu machen, steckt im Fintech Sektor zukünftig ein gewaltiges Potenzial.

Lies das Originalbericht auf krypto-magazin.de

Die Kommentare sind geschloßen.